The Sound of...

Mehr Platz fürs Rad! fordert der Radentscheid Nürnberg

Mehr Platz fürs Rad in Corona-zeiten. Das fordern in einem offenen Brief zahlreiche Mobilitätsinitiativen. Unter ihnen auch der Radentscheid Nürnberg. Die Bundesregierung soll handeln, um sichere Mobilität auf viel zu engen Fuß- und Radwegen zu gewährleisten.

Wir kurven gerade ganz schön rum, fahren kunstvolle Schnörkel oder bremsen auch mal abrupt ab wenn wir mit dem Rad unterwegs sind. Denn viele meiden gerade Bus und U-Bahn und fahren Rad. Oder laufen mehr zu Fuß. Und so sind ganz schön viele Leute unterwegs, auf den oft schmalen Fuß- und Radwegen. Einen angemessenen Abstand zu halten ist dabei ganz schön schwierig bis unmöglich. Deshalb fordern verschiedene Mobilitätsinitiativen, unter ihnen auch der Radentscheid Nürnberg mehr Platz fürs Rad und Fußgänger*innen. Heike Demmel sprach dazu mit Markus Stipp, einer der Initiatoren des Radentscheid Nürnberg und Vorsitzender des ADFC Nürnberg.
Die Unterschriftenliste zum Radentscheid Nürnberg ist hier zu finden:
radentscheid-nuernberg.de
Und den offenen Brief für mehr Platz fürs Rad in Zeiten von Corona findet ihr unter
adfc-nuernberg.de oder auch unter changing-cities.org
 
 
AutorIn: heike demmel, | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 10:33 Minuten

 

Dein Kommentar

Email:
BesucherInnen-Kommentare

Playlisten

Keine Playlisten
x
%s1 / %s2